Autorenarchiv

Bericht über die Aktivitäten und Fortschritte der AFAF e.V. in Afghanistan im Jahr 2023

Einleitung:
Mit großer Dankbarkeit und Freude möchten wir Ihnen einen umfassenden Bericht über die Aktivitäten der Ärztevereinigung für afghanische Flüchtlinge e.V. (AFAF) im Jahr 2023 präsentieren. Ihre großzügige Unterstützung hat es uns ermöglicht, lebensrettende Maßnahmen in Mazar-i-Sharif, in der Nengahar Provinz (Khewa Schule und Khewa Klinik) umzusetzen und die 40. Jubiläumsfeier in Detmold erfolgreich durchzuführen.
Gesundheitsversorgung für IDPs:
Die mobile Klinik der AFAF besuchte wöchentlich die Vororte von Mazar-i-Sharif und behandelte von Januar bis November 2023 insgesamt 7213 Patienten. Ihr Beitrag ermöglichte die dringend benötigte medizinische Versorgung für 45% Kinder, 34% Frauen und 21% Männer. Die Gesundheitsberatung zur Familienplanung erreichte 450 Frauen.
Kinderernährung und Bildung:
Dank Ihrer Unterstützung konnten wir etwa 350 unterernährte Kinder mit hochwertiger Trockenmilch versorgen. Zudem wurde im Lager “Mahaz Ibn Jabal” ein Klassenzimmer für 45 Binnenvertriebene eingerichtet. Schulmaterialien und warme Kleidung wurden verteilt, um Bildung unter schwierigen Bedingungen zu ermöglichen.
Medizinische Unterstützung:
Ihre finanzielle Hilfe ermöglichte den regelmäßigen Erwerb von 18 lebenswichtigen Medikamenten für die Notfallklinik in Mazar-i-Sharif Krankenhaus.
Online-Hebammenausbildung:
Stolz teilen wir mit, dass wir in Mazar-i-Sharif erfolgreich Online-Kurse für über 300 Hebammen gestartet haben, um die Gesundheitsversorgung für schwangere Frauen zu stärken.
Humanitäre Hilfe im Winter:
Nahrungsmittelverteilung an Binnenvertriebene in den Provinzen Kabul, Ghorband, Panjshir und Umgebung von Kabul. Ihre großzügige Spende für humanitäre Winterhilfen hat das Leben von über 250 Familien in den extremen Bedingungen von -8 Grad Celsius erheblich verbessert. Die Verteilung warmer Winterkleidung und die Bereitstellung von Brennholz trugen dazu bei, die Widerstandsfähigkeit der Menschen gegen die Kälte zu erhöhen. Herats Erdbebenopfer Unterstützung durch „Herats andeescha“ vor Ort.
Afghanistan Tagung als 40jähriges Jubiläum:
Ihre Unterstützung war auch entscheidend für den Erfolg der 40. Jubiläumsfeier in Detmold. Die Fachtagung, der Hauptvortrag von Dr. Hans-Ulrich Seidt und die Podiumsdiskussion trugen dazu bei, ein breites Verständnis für die Herausforderungen Afghanistans zu schaffen und Lösungsansätze zu diskutieren.

Aktivitäten in der Nengahar Provinz:
Ihre Hilfe ermöglichte die Versorgung von mehr als 5.500 Patienten in der Khewa Klinik in der Nengahar Provinz. Dieser Beitrag hat direkt dazu beigetragen, dringend benötigte medizinische Versorgung in einer Region zu gewährleisten, die oft von solchen Dienstleistungen abgeschnitten ist.
Schulsituation in Khewa:
An der Khewa-Schule lernen etwa 800 Schüler, darunter 350 Mädchen. Ihre Unterstützung hat uns die Möglichkeit gegeben, diese Schule nachhaltig zu unterstützen. Unterstützung der Hebammenschule in Mazar und Khewa. Das Hebammenausbildungsprojekt ist ein großer Erfolg, und derzeit haben wir 17 weibliche Schüler in der zweiten Phase, von denen 6 kürzlich ihren Abschluss gemacht haben.
Dank an unsere Unterstützer:
Ohne Ihre großzügige Hilfe wäre es uns nicht möglich gewesen, diese lebensrettenden Aktivitäten in Mazar-i-Sharif und der Nengahar Provinz umzusetzen und die Jubiläumsfeier erfolgreich durchzuführen. Ihre finanzielle Unterstützung und Ihr Engagement haben einen direkten und positiven Einfluss auf das Leben von Tausenden von Menschen in Afghanistan gehabt.
Ausblick und Zukunftsvision:
Mit Ihrem Vertrauen und Ihrer Unterstützung streben wir an, unsere humanitären Bemühungen fortzusetzen und auszubauen. Wir haben vor, die Schulbedingungen in Mazar-i-Sharif zu verbessern und das erfolgreiche Hebammenausbildungsprojekt weiter zu fördern. Ihre anhaltende Unterstützung wird uns helfen, diese Ziele zu erreichen und die Lebensqualität der Menschen in Afghanistan nachhaltig zu verbessern.
Schlusswort:
Die AFAF e.V. möchte sich nochmals von ganzem Herzen bei Ihnen bedanken. Ihre Großzügigkeit hat einen entscheidenden Beitrag dazu geleistet, Leben zu retten, Bildung zu fördern und den Menschen in Afghanistan Hoffnung auf eine bessere Zukunft zu geben. Wir schätzen Ihre Unterstützung und freuen uns auf eine fortgesetzte Zusammenarbeit im Jahr 2024.

25. December 2023

Was wird aus Afghanistan?

Von Mi, 04.10.23 bis 27.10.23 – Ausstellung im Rathaus

Sa. 21. 10 und So. 22.10.2023 in Detmold – Fachtagung

Alle Informationen zur Fachtagung zu Afghanistan und Kulturprogramm zum 40-jährigen Bestehen des AFAF
Ärzteverein für Afghanische Flüchtlinge e.V. und Ausstellung im Rathaus „100 Jahre deutsch-afghanische Freundschaft“ finden Sie in PDF-Dateien

05. October 2023

Zusammenfassender Bericht über die Mobile Klinik für Binnenvertriebene in Mazar-i-Sharif

Die Mobile Klinik für Binnenvertriebene in Mazar-i-Sharif, initiiert vom Ärzteverein für Afghanische Flüchtlinge e.V. (AFAF), leistet einen entscheidenden Beitrag zur humanitären Hilfe in Afghanistan. Seit November 2020 bietet das Team der Klinik wichtige Gesundheitsdienste und Unterstützung für Binnenvertriebene in der Region.

Die Klinik hat nicht nur die akute medizinische Versorgung bereitgestellt, sondern auch Bildungsprogramme initiiert, darunter Schulungen zur Ersten Hilfe bei Massenverletzungen, Blutstillung nach Verletzungen sowie Maßnahmen zur Verhinderung von Sonnenstich und Kälteschäden. Darüber hinaus wurden Gespräche über Familienplanung geführt und dringend benötigte Ressourcen wie Nahrungsmittel, Öl, Brennholz und warme Kleidung an bedürftige Familien verteilt.

Die Mobile Klinik hat wertvolle Arbeit geleistet, insbesondere angesichts der wachsenden Herausforderungen in einer von Armut geprägten Bevölkerung. Die Anstrengungen von AFAF sind von großer Bedeutung, um das Leiden der Binnenvertriebenen in Zeltlagern mit unzureichenden Bedingungen und bei extrem niedrigen Temperaturen zu lindern.

Die vor Ort dringend benötigte humanitäre Unterstützung durch AFAF, darunter Bereitstellung von Nahrungsmitteln, warmer Kleidung und medizinischer Versorgung, trägt dazu bei, die akuten Bedürfnisse der Menschen in Mazar-i-Sharif zu decken. Angesichts der anhaltenden Krise in Afghanistan ist die Unterstützung solcher Initiativen unerlässlich, um das Leiden der Bevölkerung zu mildern.

01. October 2023

ältere Beiträge

Pages

Links

Calendar

February 2024
M T W T F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
26272829  

Posts by Month

Posts by Category